HKH Bildung Moers
                                                          

Triebfahrzeugführer Klasse B (m/w/d)

Zugangsvoraussetzungen

erfolgreiche Teilnahme am Orientierungscenter im Bahnbetrieb, wodurch die

formale Eignung

  • Mindestalter 20 Jahre
  • mindestens HSA oder vergleichbar anerkannter Schulabschluss (bei Abschlüssen die nicht in Deutschland erworben wurden ist die Anerkennung zwingend erforderlich).
  • Nationales Ausweisdokument

medizinische Eignung

durch den zugelassenen Bahnarzt

psychologische Eignung

durch den zugelassenen Bahn- psychologen

juristische Eignung

  • Auszug aus dem Fahreignungsregister ohnen nennenswerte Eintragungen
  • polizeiliches Führungszeugnis ohne nenneswerte Eintragungen

persönliche Eignung

hohes Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereischaft

festgestellt werden konnte

Deine Ausbildung

Als Triebfahrzeugführeranwärter erwirbst Du die fachliche und praktische Befähigung und Berechtigung zum Führen von Triebfahrzeugen.
Im theoretischen Teil der Ausbildung erhälst Du die Kenntnisvermittlung über den Eisenbahnbetrieb, Sicherheitseinrichtungen und die Regelwerke. Die es im Anschluss praktisch umzusetzen und anzuwenden gilt.

Du wirst nach den Prüfungsverfahren der Triebfahrzeugführerscheinverordnung durch unabhängige Prüfer von, durch das Eisenbahnbundesamt (EBA) zugelassenen Prüfundorganisationen nach der Anlage 5, 6 und 7 geprüft.

Nach bestandener schriftlicher, praktischer und mündlicher Prüfung erhälst Du eine Prüfungsbescheinigung zum Triebfahrzeugführer/in der Klasse B.


Inhalt Deiner Ausbildung zum Triebfahrzeugführer

im Theorieteil:

Unfallverhütungsvorschrift (UVV)
Grundlagen zum Erwerb des EU-Triebfahrzeugführerscheins gemäß Anlage 5 TfV
Grundlagen Signale und Signalbuch
Bremsprobenberechtigter, Wagenprüfer, Rangierbegleiter
D-Grundlehrgang
E-Grundlehrgang
PZB und GSM-R Funk
Grundlagen und Fachkenntnis zum Erwerb der Zusatzbescheinigung gemäß den Anlagen 6 u.7 der TfV
Züge bilden, Züge fahren
Sperrfahrten
Unregelmäßigkeiten des Bahnbetriebes
Bahnübergangssicherungsanlagen
LZB

im Praxisteil:

Triebfahrzeuge, Basiswissen, Einführung
Begleitfahrten
Fahrzeugschulung,
Baureihenunterweisung
Streckenkenntis
Pflichtfahrten
Simulationsfahrten

Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung endet im Regelfall mit der direkten Aufnahme einer unbefristeten sozialversicherungspflichtigen Beschäftgigung.

Wir wünschen viel Erfolg.


E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram